Baumheilkunde

Unsre Heimat - das südliche Waldviertel

Jedem Baum wird eine Heilkraft nachgesagt. Diese Wirkung hat selbstverständlich auch das Holz und das Produkt das aus dem Naturelement entsteht.

Apfel Ein Apfelbäumchen vermittelt Fröhlichkeit, ihm wird daher eine Antidepressive Wirkung nachgesagt.

 

Birke Auch die Birke verfügt über erheiternde Wirkung, sie bringt Licht in die Seele, wirkt entspannend und beruhigend.

 

Buche Mit der Buche ist das so eine Sache. Sie schafft Ordnung und Klarheit. Wird sie zuviel verwendet artet dies in Strenge und Kühlheit aus. In angemessener Dosierung wirkt die Kühlheit jedoch als erfrischend und beruhigend.

 

Eibe Die Eibe hat Macht. Nicht nur das sie toxisch, sprich giftig ist, sie wirkt mystisch, bringt einem zu seinem Mittelpunkt und und hilft bei der Suche nach dem Sinn.

 

Eiche Die Eiche, eines der härtesten heimischen Holzarten, vermittelt Beständigkeit und fördert die Regeneration.

 

Fichte Die Fichte beruhigt, strahlt Harmonie aus und lässt Angespanntheit und Nervösität verschwinden. Ausserdem reinigt die Fichte die Lunge und lässt den Menschen tiefer durchatmen.

 

Kirsche Kirschbäume und Kirschholz versprüht Jugendlichkeit und Frische. Traurige oder depressive Menschen muntert die Kirsche auf. Auch Blutkreislauf und Herz werden gestärkt. 

 

Tanne Die Tanne ist der Fichte sehr ähnlich. Auch ihr wird eine harmonische Wirkung nachgesagt.